[Kurzrezension] Soul Screamers: Rette meine Seele

[Kurzrezension] Soul Screamers: Rette meine Seele

7. Januar 2020 0 Von Grey

Das Leben als Banshee ist nicht so einfach und Kaylee hat den Dreh noch lange nicht raus.

Details zum Buch:
Soul Screamers: Rette meine Seele
Rachel Vincent
Mira Taschenbuch
4,99 € E-Book / 9,99 € Taschenbuch

12. März 2012
304 Seiten
Soul Screamers #2
3,5 Sterne


Kaylee hatte sich darauf gefreut, mit Nash zum Konzert zu gehen. Aber schon nach wenigen Songs bricht der Popstar tot auf der Bühne zusammen. Kaylee versteht es nicht. Sie hätte doch wie sonst auch den Tod vorhersehen müssen! Aber da war kein Schatten, kein dunkler Nebel. Von einer Reaperin erfährt sie, dass die Sängerin ihre Seele bereits fortgegeben hatte – und wer als Nächstes sterben wird. Jemand, den sie kennt …
Kaylee setzt alles daran, diesen Menschen zu retten, und muss dafür sogar ihre Beziehung mit Nash aufs Spiel setzen. Denn immer mehr Teenager schließen mit leuchtenden Augen einen Pakt mit dem Tod: Für Ruhm und Erfolg verkaufen sie ihre Seelen und nehmen ewige Qualen in Kauf. Dem muss Kaylee ein Ende setzen. Auch wenn sie dafür in die Welt der Dämonen muss.


Wenn jemand die Gefahr magisch anzieht, dann Kaylee. Gemeinsam mit Nash und Todd erwarten sie immer neue und kompliziertere Abenteuer. Das sich das mit dem normalen Teenageralltag schwer vereinbaren lässt, ist einem schnell klar. Die Eltern der beiden kann ich aufgrund der Verschwiegenheit ihrer Kinder nachvollziehen. Das die beiden alles mit sich selbst ausmachen und die Welt am liebsten ganz alleine retten, hat mich auf Dauer ein kleines bisschen genervt, da manche Situationen dadurch erzwungen wurden. Als hätte die Autorin den einfachen Weg nehmen wollen. Ich hoffe in den weiteren Teilen bessert sich das etwas.