[Rezension] „Abendsonne“

[Rezension] „Abendsonne“

29. Juli 2018 0 Von Grey

Details zum Buch:
Abendsonne
Jennifer Wolf
Carlsen
3,99 € E-Book / 7,99 € Taschenbuch
02. Juli 2015
284 Seiten
Geschichte der Jahreszeiten # 2
4 Sterne

Inhalt:
Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie von klein auf Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von Göttin Gaia dazu auserkoren, ihre vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Erster Eindruck zum Buch:
Morgentau ist bei mir schon etwas her gewesen, aber trotz dessen fand ich zügig in die Geschichte. Das Cover strahlt nur so durch die Farben und der Fokus liegt eindeutig auf der jungen Frau.

Protagonisten:
Jesien lernt man etwas anders kennen, als man ihn in Erinnerung hat, die Entwicklung von ihm zu verfolgen und auch die der anderen Jahreszeiten fand ich sehr interessant.
Dahlia ist ein Charakter ganz nach meinem Geschmack. Ungezähmt, wild und lässt sich nicht ihr komplettes Leben vorschreiben. Sie kämpft für das was sie will.
Von Nevis, Sol und Avis zu lesen, macht dank ihren unterschiedlichen Charakterzügen immer sehr viel Spaß.

Meine Meinung:
Man lernt andere Schauplätze kennen und entdeckt altbekanntes neu. Es konnte mich überraschen, hatte Details die sehr liebevoll und durchdacht waren und ich hatte nie das Gefühl das ich schon zu viel vorausahnen kann. Der Schreibstil der Autorin zieht einen in die Geschichte und man ist gespannt wie es weitergeht. Seite um Seite will man die Gründe hinter manchen Entscheidungen entdecken und hofft das alles am Ende doch noch gut wird.