[Rezension] Der Krieg der Farben – Die Grimm Chroniken #26 ~ FINALE ~

[Rezension] Der Krieg der Farben – Die Grimm Chroniken #26 ~ FINALE ~

18. Februar 2021 0 Von Grey

Drei Farben, die über das Schicksal der Welt entscheiden.
Zwei Schwestern, die um Leben und Tod kämpfen.
Ein Labyrinth, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt.

Details zum Buch:
Der Krieg der Farben
Maya Shepherd
Sternensand Verlag
3,99 € E-Book / 12,90 € Taschenbuch

05. März 2021
232 Seiten
Die Grimm Chroniken #26
Finale
5 Sterne


Drei Farben, die über das Schicksal der Welt entscheiden.
Zwei Schwestern, die um Leben und Tod kämpfen.
Ein Labyrinth, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt.

Einst symbolisierten Margery und die Sieben das Gute, doch nun stellen sie sich gegeneinander. Kann jemand, der den Tod eines anderen will, wahrhaft gut sein? Ist jemand böse, nur weil er überleben will? Wenn sich das Gute nicht mehr vom Bösen unterscheiden lässt, steht das Ende bevor.
In einem letzten Kampf zwischen Mutter und Tochter zeigt sich, ob dieses Märchen gut ausgeht.


Ich bin wirklich aufgeregt was geschieht, denn auf diesen Moment lief alles hin. Jeder rote Faden, jeder Verlust, Kampf und Zusammenhalt den es gab oder gibt, könnte enden. Das große Finale wird nochmal alles durcheinander bringen, das sagt mir mein Gefühl.


Der große Showdown. Es ist unglaublich schwer etwas zu schreiben an dieser Stelle. Jeder der Charaktere im Labyrinth muss sich ganz auf ihr Bauchgefühl verlassen, denn jede Entscheidung kann verheerende Folgen haben. Es gab Momente in denen ich durchaus überrascht habe, wer wem begegnet und wer sich zusammentut. Denn eines kann ich verraten: es gibt ein paar ungewöhnliche Konstellationen. Und die Entscheidungen die manche treffen müssen, sind alles andere als einfach und ich wüsste nicht, was ich getan hätte.


Nun ist es also soweit, die Grimm Chroniken haben ein Ende gefunden. Und was für eins! Ich habe es gerade beendet und mir geht sehr viel im Kopf herum. Die ganze Folge muss man erstmal sacken und wirken lassen. Eine Szene gegen Ende, ich verrate nicht welche, wird mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben, solch einen einen Eindruck hat sie bei mir hinterlassen. Wie ein Film, ist sie vor meinen inneren Auge abgelaufen. Für mich war es ein Ende mit dem ich absolut zufrieden bin und es sich für mich richtig anfühlt. Denn die Autorin blieb sich meiner Meinung nach treu. Sie hat uns Lesern immer noch Hoffnung gelassen, selbst wenn es nur eine Kleine ist. Also welche Worte soll man wählen nach 25 Folgen? Ich wähle die des Dankes. Danke an Maya Shepherd, die mich auf eine Reise voller Freundschaft, Abenteuer, Märchen und Zauberei mitgenommen hat. Die uns lehrt das es mehr als Gut und Böse da draussen gibt und das dass böse Ansichtssache ist.