[Rezension] „Der Welten-Express (1)

20. September 2018 0 Von Grey

Details zum Buch:
Der Welten-Express
Anca Sturm
Carlsen Verlag
10,99 € E-Book / 14,99 € Hardcover
05. Oktober 2018
384 Seiten
Der Welten-Express #1
5 Sterne

Inhalt:
Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn … … stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen…

Erster Eindruck zum Buch:
Das Cover ist wunderschön gemacht, denn darauf entdeckt man immer mehr kleine Details, wenn man es sich genauer anschaut. Der Prolog hat mich schon sehr begeistert und ich war gespannt auf alles was noch kommt.

Protagonisten:
Flinn ist sehr zurückhaltend und scheint ihren Platz noch nicht wirklich gefunden zu haben. Ein Gefühl das jeder von uns auch schon mal hatte. Die Neugierde soviel wie möglich zu verstehen, ist ihr regelmäßig ins Gesicht geschrieben.
Wenn Kasim der Rebell in der Gruppe ist, gehört Pegs zu den kreativen, ausgeflippten Menschen. Ein tolles Duo, das viel Spass macht zu lesen.
Fedor umgibt etwas geheimnisvolles, meistens ist er eher zurückhalten und hält sich im Hintergrund, da er nicht das Typ zu sein scheint, der gerne im Mittelpunkt steht.

Meine Meinung:
Ein unfassbar süßes, tolles Debüt, das die Autorin hier geschaffen hat. Geheimnisse, die Aufgabe sich selbst zu finden und die Frage wie das alles zusammenhängt, erschaffen in diesem Buch eine wunderbare Atmosphäre, die nicht darauf angewiesen ist, durch viel Action und Schauplatzwechsel Spannung und Interesse aufrechtzuerhalten. Denn das geschieht von ganz allein. Es war unterhaltsam zu lesen und ist meiner Meinung nach klasse geeignet für junge und nicht mehr ganz so junge Leser und Leserinnen. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und die weitere Entwicklung der Geschichte, denn das ganze hat mich fasziniert. Auf so eine Schule wäre ich auch gerne gegangen und verlassene Bahnhöfe sehe ich ab jetzt mit etwas anderen Augen.