[Rezension] Die Ungeheuerlichen: Das Böse ist auf deiner Seite

[Rezension] Die Ungeheuerlichen: Das Böse ist auf deiner Seite

7. Januar 2020 0 Von Grey

~ Manchmal kann dich nur das Böse retten.~

Details zum Buch:
Die Ungeheuerlichen: Das Böse ist auf deiner Seite
Paul Durham
Dragonfly Verlag
9,99 € E-Book / 15,00 € Hardcover

17. Dezember 2019
275 Seiten
4 Sterne

Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar bereit gestellt von Netgalley DE.


Düstere Legenden ranken sich um Rileys Heimatstadt. Eines Nachts erwacht eine von ihnen in Gestalt der totgeglaubten Nobolde wieder zum Leben. Die Einzigen, die die Stadt vor den Monstern aus den Sümpfen beschützen können, sind die Ungeheuerlichen. Doch die hat der Graf vor langer Zeit zu Aussätzigen erklärt. Wem kann Riley jetzt noch trauen? Soll sie sich an die Regeln halten, die ihr von klein auf eingebläut wurden, oder auf ihr Gewissen hören? Und ist es möglich, dass es manchmal die Bösen braucht, um die wahren Monster zu besiegen?


Auf dem Cover konnte man sofort entdecken, das es hier um keine typische Heldengeschichte geht und das hat mich sofort angesprochen. Nach dem ersten Abschnitt konnte der Autor schon meine Neugierde wecken.


Riley ist wirklich gewieft, mutig und auf Zack. Trotz allem das sie bereits weiß, ist es nicht so, das sie nicht immernoch zu risikobereit ist. Der jugendliche Leichtsinn macht eben auch nicht vor ihr Halt. Riley hat ein unglaublich gutes Bauchgefühl, auf das sie sich verlassen kann.
Ihre Freunde fand ich lustig da sie sehr unterschiedlich waren und mehr Pepp in die Geschichte gebracht haben. Quinn und Folly sind Freunde auf die man sich verlassen kann und mit denen man alle möglichen Dinge anstellen kann, was Kinder eben so anstellen.


Tolle Geschichte, die sich sehr gut für junge Leser im Alter von 11 Jahren, was auch der Leseempfehlung entspricht, eignet. Auch die älteren Leser haben Spaß an der Geschichte. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, sodass es amüsant war gemeinsam mit ihnen diese Abenteuer zu bestreiten. Es zeigt, das es gut ist sich auch mal auf sein Bauchgefühl zu verlassen und darauf zu vertrauen und nicht nur auf das was der Kopf einem sagt.