[Rezension] Madness: Das Land der tickenden Herzen

[Rezension] Madness: Das Land der tickenden Herzen

16. Dezember 2018 0 Von Grey

Details zum Buch:

Madness: Das Land der tickenden Herzen
Maja Köllinger
Drachenmond Verlag
4,99 € E-Book / 14,90 € Taschenbuch
12.Oktober 2017
312 Seiten
5 Sterne

Inhalt:
“Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.
Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt?
Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten. Und dann … ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist.
Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?”

Erster Eindruck zum Buch:
Das Cover ist ja mal der Hammer, die Farben, die kleinen und großen Details und die Schrift, haben mich an dem Gesamtlook begeistern können. Nach mehrmaligen Anschauen, entdeckt man doch immer noch neue Details. Die Wunderschöne Gestaltung zieht sich im Innenleben weiter und der detaillreiche Schreibstil und die Welt die geschaffen wurde, haben mich fasziniert auf die Seiten schauen lassen.

Protagonisten:
Alice ist lustig in all den Gegenteilen die sie vereint. Rebellisch, aber auch nicht wirklich über den Tellerrand hinausblickend, erlebt sie ein verrücktes Abenteuer. Nach und nach findet sie sich zurecht und zeigt ihre wahre Stärke und die hat mich richtig begeistert.
Elric ist ein verrückter, aber sehr sympathischer Charakter, den man durch seine Macken nur umso lieber hat.

Meine Meinung:
Das Originalmärchen kennt fast jeder. Doch die Autorin hat eine Welt erschaffen die auf der einen Seite bekannt ist, aber doch viel weiterentwickelter ist als die in der man lebt. Die Wendungen, Charaktere und der rote Faden der sich durch’s Buch zieht, haben dazu geführt das ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Bis auf eine Frage, wurden alle beantwortet, was auch zur Abwechslung sehr angenehm war.