[Rezension] Street Warriors: Operation P.r.o.t.e.u.s.

[Rezension] Street Warriors: Operation P.r.o.t.e.u.s.

27. Februar 2020 0 Von Grey

Die Reihe ist unter dem Titel „City Heroes“ erstmals erschienen. Hierbei handelt es sich um Band 1.

Details zum Buch:
Street Warriors: Operation P.R.O.T.E.U.S.
Peter Jay Black
cbt Verlag
8,99 € E-Book / 10,00 € Taschenbuch

10. Februar 2020
352 Seiten
Die Street Warriors-Reihe #1
3.5 Sterne

Rezensionsexemplar


Sie wollen die Welt gerechter machen, indem sie den Armen geben, was sie den Reichen nehmen: fünf Kids, die als die »Street Warriors« in einem Geheimversteck im Londoner Untergrund leben. Alle fünf sind Experten auf ihrem Gebiet: Jack hackt jeden Code, Charlie versteht Technik wie niemand sonst, für Slink ist keine Fassade zu hoch, Wren ist eine Meisterin der Täuschung, und dank Obi sind alle überall und jederzeit miteinander vernetzt. Als sie auf den Supercomputer P.R.O.T.E.U.S. stoßen, vor dem kein Geheimnis dieser Welt mehr sicher ist, ist den Street Warriors schlagartig klar: Dieser Rechner darf niemals in die falschen Hände geraten…


Der Schreibstil war jetzt nicht sehr einprägsam oder außergewöhnlich, hat es aber dennoch geschafft das man schnell in einem Lesefluss gefunden hat. Technisches wurde gut erklärt und viel Vorlauf bevor es richtig losgeht gab es auch nicht.


Fünf verschiedene Jugendliche die zusammen etwas gutes tun wollen. Das der Autor aber ziemlich tief in die Klischeekiste greift hätte nicht sein müssen.
Die Stärken miteinander geschickt zu kombinieren haben sie drauf. Und dennoch hatte ich nicht wirklich den Eindruck sie wirklich kennengelernt zu haben. Ich konnte sie zwar gut leiden, habe aber keine Verbindung aufbauen können.


Einige technische Begriffe, die aber gut erklärt werden für jene die sich damit nicht so auskennen. Auf der einen Seite hat man es mit fünf durchaus sehr intelligenten jungen Menschen zu tun, auf der anderen Seite hatte ich das Gefühl das der kindliche bzw. jugendliche Leichtsinn immer dann eingebracht wurde wenn es dem Autor an Twists oder Wendungen anderer Art gefehlt hat. Ein bisschen schade, da es auch so abwechslungsreich und spannend war. Gefallen hat es mir im Großen und Ganzen, Band 2 werde ich mit Sicherheit zur Hand nehmen um zu erfahren wie sich das Ganze noch entwickelt, aber ich hoffe auch, das es mich etwas mehr überzeugen kann.