Rezension zu „Die Chroniken der Seelenwächter: Auf Leben und Tod“

Rezension zu „Die Chroniken der Seelenwächter: Auf Leben und Tod“

29. Januar 2019 0 Von Nicky Mohini

„Auf Leben und Tod“ ist der aufregende 15. Band der „Chroniken der Seelenwächter“.

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Auf Leben und Tod
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Cover: Nicole Böhm
Preis: eBook 2,49 €
Erscheinungsdatum: 7. Juli 2016
Anzahl der Seiten: 152
Serie: Die Chroniken der Seelenwächter
Band: 15
Bewertung: 5 Sterne

Rezension

Keira wird von Anthony gezwungen, Dinge zu tun, die sie niemals tun wollte. Doch er hat sie in der Hand, sodass sie keine andere Wahl hat. Keira muss sich einer schier unlösbaren Aufgabe stellen, die es in sich hat. Wenn sie dies nicht tut, oder ihre Mission erfolglos ist, so wird sie alles verlieren. Jaydee stellt mal wieder seine innere Stärke unter Beweis, da der Jäger in ihm die Kontrolle übernehmen will. Vor allem jetzt, wo er herausgefunden hat, dass etwas mit seinem Jadestein nicht stimmen kann. Währenddessen versucht Jess mehr über ihre Mutter und die Magie, die sie genutzt hat, zu erfahren. Niemals hätte sie damit gerechnet, welche Geheimnisse sie damit aufdeckt.

Das Cover zeigt die mächtige Urmutter Sophia, deren weiße Haare einen tollen Kontrast zu den restlichen Farben bilden. Sie wirkt allwissend, mächtig und stark zugleich. Das Cover ist, genau wie die Geschichte, mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der Hintergrund, der sowohl helle als auch dunkle Schattierungen aufweist, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt.

Jess zeigt ihre sehr ungeduldige Seite, was sie direkt noch sympathischer macht. Endlich scheint ihre Suche Früchte zu tragen, doch die Ergebnisse bringen sie durcheinander und aus der Fassung. Sie muss sich Erinnerungen stellen, von denen sie dachte, sie hätte sie bereits überwunden. Für Jess beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Jaydee muss sich wirklich zusammenreißen, um den Jäger nicht freizulassen. Nachdem er neue Fakten und Informationen über seinen Jadestein erhalten hat, scheint das fast unmöglich. Er ist wütend, sauer und fast rasend, weshalb er impulsiver handelt und reagiert. Doch auch der sanfte, liebevolle Jaydee kommt wieder zum Vorschein, vor allem wenn es um Jess geht. Dennoch sollte man sich lieber nicht mit ihm anlegen.

Anthony war schon immer ein Charakter, der mir nicht ganz geheuer war und vor dem ich schon etwas Angst hatte. Aber jetzt setzt er noch eins drauf. Er ist unglaublich vereinnahmend und bestimmend. So langsam bringt er das Fass zum überlaufen. Ich mag nicht, wie er Keira behandelt und wie er mit ihr umgeht und meiner Meinung nach ist er unberechenbar, was ihn noch gefährlicher macht.

Keira hat gar keine Wahl, als wieder mal über sich hinauszuwachsen. Sie ist stark, tough und mutig, doch sie hat auch ihre Grenzen. Diese kann und darf sie momentan nicht beachten, wenn sie überleben will. Das tut mir einfach nur unglaublich leid und das hat sie auch nicht verdient.

Fesselnd, spannend und unglaublich gut – die Autorin Nicole Böhm hat es mal wieder geschafft, mich vollkommen mitzureißen. Ich bin noch immer total aufgeregt und aufgewühlt. „Die Chroniken der Seelenwächter“ haben mich wieder einmal vollkommen in ihren Bann gezogen.