Rezension zu „Die Diamanten: Flood“

Rezension zu „Die Diamanten: Flood“

22. Mai 2019 0 Von Nicky Mohini

„Flood“ ist der Auftakt zu „Die Diamanten“, der neuen Geschichte von Vivien Summer im Universum von „Die Elite“.

Hier ein paar Daten zum Buch:

  • Titel: Die Diamanten – Flood
  • Autor: Vivien Summer
  • Verlag: impress
  • Cover: Vivien Summer, formlabor
  • Preis: eBook 4,99 €
  • Erscheinungsdatum: 7. Februar 2019
  • Anzahl der Seiten: 328
  • Serie: Die Diamanten
  • Band: 1
  • Bewertung: 4 Sterne

Elementsoldaten sind in der heutigen Zeit keine Seltenheit mehr. Doch jemand der zwei Elemente beherrschen kann, ist etwas ganz besonderes. So sind die Jugendlichen, die in einer Lager-Stadt in Australien leben, auch zu ihrem Namen gekommen – die Diamanten. Unter ihnen ist auch Alyssa, die schon seit ihrer frühen Kindheit ihr neues Zuhause beziehen musste. Gemeinsam trainieren sie ihre Fähigkeiten, um die Elemente genauestens kennen- und verstehen zu lernen. Auch wenn nicht alles immer super verläuft, so haben die Diamanten einfach keine andere Wahl, oder doch? Hin- und hergerissen von allem macht eine Begegnung mit ihrem ehemaligen besten Freund die ganze Situation noch komplizierter, als es so schon ist. Doch Alyssa wird schon bald auf die Hilfe von Kian angewiesen sein – ob sie will, oder nicht …

Das Cover zeigt Alyssa, die Protagonistin der Geschichte. Sie wirkt sehr nachdenklich, vielleicht ein wenig unsicher, fast sogar gebrochen und wie in ihrer eigenen Welt. Umgeben ist sie von Wasser, einem ihrer Elemente, welches sie wie eine Welle zu überrollen scheint. Es sieht aus wie eine kleine Welle und die Wassertropfen umrahmen ihre Gestalt. Der Hintergrund des Bildes ist sehr dunkel gehalten, weshalb Alyssa und das Wasser sehr gut zur Geltung kommen. Auch die vielen kleinen Wassertropfen, die um sie herum sind, ergänzen das Cover perfekt.

Alyssa ist eine sanfte, eher nachdenkliche Protagonistin, die viele Dinge so nimmt, wie sie sind. Sie hinterfragt Dinge, die ihr bekannte Personen betreffen, doch sie ist nicht auf der ständigen Suche nach Antworten. Anfangs ist sie noch etwas ruhiger, doch mit der Zeit bemerkt man, dass sie auch rebellieren kann.

Kian hingegen rebelliert von Beginn an. Er lässt sich nicht wirklich etwas von anderen sagen und macht lieber sein Ding. Kian wirkt nicht sonderlich sympathisch, weil er meistens sehr schroff und abweisend sein kann.

„Flood“ ist eine tolle neue Geschichte aus der Feder von Vivien Summer, die ich echt empfehlen kann. Schon „Die Elite“ fand ich gut, weshalb ich mich umso mehr nach dem neuen Buch gesehnt habe. Mit Alyssa und Kian hat die Autorin wieder zwei sehr interessante Charaktere erschaffen und man kann sich auch auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen. Taucht ein, in ein neues Abenteuer der Elementsoldaten. Doch seid Euch bewusst, dass nicht alles so ist, wie es scheint.