Rezension zu „Die Grimm Chroniken: Der goldene Apfel“

Rezension zu „Die Grimm Chroniken: Der goldene Apfel“

7. August 2018 0 Von Nicky Mohini

„Der goldene Apfel“ ist eine unglaublich spannende, düstere und tolle Geschichte, die meine Liebe zu den „Grimm Chroniken“ immer mehr steigert.

 

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Die Grimm Chroniken: Der goldene Apfel
Autor: Maya Shepherd
Verlag: Sternensand Verlag
Cover: Jaqueline Kropmanns
Preis: eBook 1,99 € / Taschenbuch 8,95 €
Erscheinungsdatum: 7. September 2018
Anzahl der Seiten: 156
Serie: Die Grimm Chroniken

Bewertung: 5 Sterne

 

Rezension

Ein goldener Apfel. So unscheinbar er auch scheint – er kann ein Leben verändern.
Sobald man ein Stück von ihm abgebissen hat, bleibt dieses einem im Halse stecken. Nach Atem ringend wird man bewusstlos und findet sich in einer anderen Welt wieder. Doch wie ist diese Welt wirklich? Möchte man sich dort überhaupt wiederfinden? Was für Geheimnisse lauern dort? Und welchen Abgründen wird man gegenüberstehen?
Um dies herauszufinden müsst Ihr nur „Der goldene Apfel“ aufschlagen und Euch entführen lassen.

Das Cover zeigt einen strahlenden, goldenen Apfel vor einem bronzefarbenen Spiegel. Er liegt auf dicken, dunklen Baumwurzeln und der Hintergrund wirkt genauso düster. Der Kontrast von dem hellen Apfel zu dem eher farblosen Hintergrund wirkt sehr durchdringend.

Mary ist ein sehr vielschichtiger Charakter. Auf der einen Seite zeigt sie mit ihrem Handeln, wie gütig sie sein kann. Andererseits wirkt sie nicht nur sehr kühl und undurchschaubar, sondern auch böse auf mich. Besonders faszinierend finde ich, wenn man merkt, dass sie sich Stück für Stück verändert. Ich weiß gar nicht so recht, ob ich glauben möchte, dass sie wirklich böse ist, oder ob bestimmte Ereignisse sie einfach dazu getrieben haben. Besonders traurig finde ich auch, wie Mary es schafft, alle um den Finger zu wickeln und zu kontrollieren.

Dorian zeigt sich so, wie ich ihn kennengelernt habe. Meist sehr diszipliniert, in sich gekehrt, undurchschaubar und gefährlich.

Margery ist meist eher ruhig und auch eingeschüchtert. Umso schöner finde ich es, dass man auch ihre rebellischere und mutigere Seite kennenlernen kann.

Ember ist wundervoll. Sie ist so geheimnisvoll und mysteriös, aber trotzdem herzlich, gewitzt und schlau. Sie ist ein toller Charakter und ich freue mich, mehr von ihr zu lesen.

Wer nach der Sommerpause in Ruhe wieder in die Grimm Chroniken einsteigen möchte, der sollte sich definitiv anschnallen, denn die 5. Folge ist unglaublich spannend und lässt einem keine Ruhe. Die Geschichte nimmt immer mehr Fahrt auf und es ist wundervoll zu lesen, wie die Figuren sich entwickeln und was sie erleben. Auch in dieser Folge gibt es Überraschungen und unerwartete Wendungen. Es ist unglaublich, wie alles zusammenhängt. Ich bin total geflasht und so extrem gespannt, wie es weitergeht.