Rezension zu „Seasons of Magic: Blättertanz“

Rezension zu „Seasons of Magic: Blättertanz“

31. Dezember 2018 0 Von Nicky Mohini

„Blättertanz“ ist der dritte Teil der „Seasons of Magic“-Reihe.

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Blättertanz
Autor: Romina Gold
Verlag: Dark Diamonds
Cover: formlabor
Preis: eBook 3,99 €
Erscheinungsdatum: 29. November 2018
Anzahl der Seiten: 299
Serie: Seasons of Magic
Band: 3
Bewertung: 3 Sterne

Rezension

Flame hatte es noch nie leicht in ihrem Leben. Als Kind von einer Indianerin und einem Weißen wurde sie von allen komisch angesehen und das Misstrauen der Mitmenschen wurde geweckt. Einzig und allein ihre Freundinnen Ira, Elisha und Rainille halten stets zu ihr und unterstützen sie. In ihrer Rolle als Heilerin ist sie vollkommen aufgegangen. Doch ihren Feinden ist auch ihr Beruf eigenartig vorgekommen, weshalb sie schnell als Hexe abgestempelt wurde. Als sie und ihre Freundinnen in Flames Hütte kurz vor dem Feuertod stehen, will sie einfach nur noch weg. Ihr Wunsch, in einer anderen Zeit zu landen, wird ihr unverhofft erfüllt, als ihre Magie erwacht und sie findet sich plötzlich im Jahr 1850 wieder. Nun ist sie in einer prachtvollen Villa, welche ein attraktiver Mann bewohnt. Henry nimmt sie bei sich auf und begegnet ihr vollkommen unvoreingenommen. Doch auch in dieser Zeit lauern Gefahren und Flame muss sich diesen stellen. Doch damit nicht genug: Flame muss ihre Magie kennenlernen, um sich und ihre Freundinnen zu retten und die Anerkennung zu erhalten, die sie sich so sehnlichst wünscht.

Das Cover zeigt die Protagonistin Flame, die sehr selbstsicher und furchtlos wirkt. Sie ist umgeben von farbenprächtigem Herbstlaub, welches ihr Gesicht und ihr Haar umspielt. Flames braune Augen wirken warm und ruhig.

Flame ist eine bodenständige junge Frau, die genau weiß, was sie will. Es fällt ihr nicht leicht, Hilfe anzunehmen, was angesichts ihrer Vergangenheit absolut nachvollziehbar ist. Manchmal wirkt sie regelrecht wild und ungestüm. Vor allem aber ihre Stärke und ihr Mut machen ihr Wesen aus.

Henry ist ein sehr vornehmer, toleranter Mann, der sich gern seine eigene Meinung bildet und nichts auf das Gerede anderer gibt. Für ihn steht sofort fest, dass er Flame bei sich aufnimmt und sie unterstützt und ihr hilft. Er verhält sich stets höflich, doch wenn jemand Flame oder ihm ein Unrecht tun will, dann setzt er alles daran, diese Probleme aus der Welt zu schaffen.

„Blättertanz“ ist eine gute Geschichte, die für mich persönlich aber zwischendrin einige Längen aufweist. Ich habe keine emotionale Verbindung zu Flame oder Henry aufbauen können, weshalb ich nicht mit ganz so viel Eifer beim Lesen dabei war, wie bei den ersten beiden Teilen der „Seasons of Magic“-Reihe. Dennoch wollte ich natürlich wissen, wie Flame sich 1850 schlägt, weshalb ich die Geschichte trotzdem gerne gelesen habe.