Rezension zu „Seasons of Magic: Blütenrausch“

Rezension zu „Seasons of Magic: Blütenrausch“

29. Oktober 2018 0 Von Nicky Mohini

„Blütenrausch“ ist der erste magische und spannende Teil von „Seasons of Magic“.

 

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Seasons of Magic: Blütenrausch
Autor: Ewa A.
Verlag: Dark Diamonds
Cover: formlabor
Preis: eBook 3,99 €
Erscheinungsdatum: 27. September 2018
Anzahl der Seiten: 280
Serie: Seasons of Magic
Band: 1

Bewertung: 4 Sterne

 

Rezension

Ira Conolly lebt im Jahre 1692 in Salem und ist glücklich. Die meiste freie Zeit verbringt sie mit ihrer Schwester Elisha und ihren Freundinnen Rainille und Flame. Doch als die vier überraschend der Hexerei beschuldigt werden und kurz vor der Verbrennung stehen, wünscht sich Ira nur eines: Sie will aus dem Feuer entkommen und leben. Dieser sehnliche Wunsch hat die Magie in Ira entfacht und bringt sie zugleich in das Jahr 2018, wo Ira nicht nur einen Kulturschock, sondern auch große Überforderung erleidet. Sie findet sich in einem Herrenhaus wieder, welches von Lyle und Abby bewohnt wird. Die Beiden staunen nicht schlecht, als plötzlich eine fremdartig gekleidete Frau vor ihnen auftaucht. Ira begibt sich auf eine Reise voller Geheimnisse, Magie und Gefühlen, von denen sie nie zu träumen gewagt hat. Dennoch weiß sie genau, dass sie zurück muss, um ihre Schwester und auch ihre Freundinnen zu retten.

Das Cover zeigt Ira, die Protagonistin der Geschichte. Ihre Augen leuchten in einem durchdringenden Grünton und wirken einfach magisch. Um sie herum erstrahlen Blumen, Blüten und Blätter in verschiedenen Grüntonen und umrahmen damit ihr zartes, etwas zerbrechlich wirkendes Gesicht. Es ist auf jeden Fall ein echter Hingucker, weshalb es mir auch sofort aufgefallen ist.

Ira ist eine liebevolle junge Frau, die für ihre Freunde und ihre Familie einfach alles tun würden. Es fällt ihr anfangs sehr schwer, sich in ihrer neuen Umgebung einzugewöhnen, doch in Abby und Lyle hat sie tolle Weggefährten und Freunde gefunden, die ihr helfen und sie unterstützen. Für Ira sind die beiden ein absoluter Segen, zumal sie in dieser Welt ja völlig fremd ist. Auch wenn sie noch nicht wirklich daran glauben kann, ist sie stärker und mutiger, als sie denkt. Ich habe Ira von Anfang an total gern gehabt.

Lyle kümmert sich rührend um seine kleine Nichte Abby. Die beiden sind ein eingeschworenes Team und verstehen sich blendend. Lyle ist ein toller Mann und ein guter Beschützer. Ich musste so oft über ihn schmunzeln, vor allem bei dem ein oder anderen Kommentar. Er kann aber auch sehr charmant sein.

Abby ist ein zauberhaftes junges Mädchen, das ich direkt in mein Herz geschlossen habe. Trotz ihres jungen Alters musste sie bereits viel mitmachen, doch sie geht damit, und mit anderen Situationen, so souverän und toll um, manchmal sogar ein bisschen wie eine Erwachsene. Ihre unvoreingenommene und herzliche Art ist einfach wunderbar und man kann sie einfach nur gern haben.

„Blütenrausch“ hat einen tollen Eindruck bei mir hinterlassen. Der Schreibstil ist flüssig, sodass ich das Gefühl hatte, dass die Seiten nur so dahinfliegen. An der Geschichte mochte ich das Feeling, die Kulissen, die wunderbar beschrieben wurden und natürlich die Protagonisten, die ich alle nicht mehr missen möchte. Außerdem gibt es unzählige Geheimnisse, die gelüftet werden wollen. Vor allem aber macht das Buch definitiv Lust auf mehr und ich freue mich schon sehr darauf, die Geschichten über Elisha, Rainille und Flame zu lesen.