Rezension zu „Show: Ein Netz aus Liebe und Lügen“

Rezension zu „Show: Ein Netz aus Liebe und Lügen“

6. Mai 2019 0 Von Nicky Mohini

„Show: Ein Netz aus Liebe und Lügen“ ist eine spannende, beängstigende, aber auch sehr interessante Geschichte.

Hier ein paar Daten zum Buch:

Titel: Show: Ein Netz aus Liebe und Lügen
Autor: Charlotte Couvé
Verlag: impress
Cover: formlabor
Preis: eBook 3,99 €
Erscheinungsdatum: 4. April 2019
Anzahl der Seiten: 409
Bewertung: 4 Sterne

Social-Media ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Klar, dass sich alle auf neue Apps stürzen. Die wichtigste und bekannteste ist „Show“ und diese App ist sehr beliebt. Diejenigen, die mit ihren Fotos am meisten Punkte sammeln, haben sogar die Möglichkeit auf einen Model-Vertrag. Klara hält davon gar nichts. Für sie ist „Show“ die Oberflächlichkeit in Person. Ihre beste Freundin Valerie jedoch ist auf dem besten Weg das Finale zu gewinnen. Da sie einfach alles für sie tun würde, unterstützt Klara Valerie bei ihrem Vorhaben. Doch plötzlich verschwindet Valerie und für Klara ist klar, dass das neue Social-Media-Netzwerk damit zu tun haben muss. Auf ihrer verzweifelten Suche nach ihrer besten Freundin erhält sie unerwartet Hilfe von Victor, dem Entwickler der App, und schließt sich mit ihm zusammen. Victor verhält sich aber oftmals sehr abweisend und verbirgt etwas vor ihr, weshalb sie sich nicht sicher ist, ob sie ihm vertrauen kann. Und auch ihre Freundschaft mit ihrer verschwundenen besten Freundin Valerie scheint ins Wanken zu geraten …

Das Cover ist in mehrere Passagen aufgeteilt. Oben links sieht man die Silhouette einer Frau, die im Scheinwerferlicht steht. Darunter sieht man die Gesichter einer Frau und eines Mannes. Die Beleuchtung ist sehr schwach, weshalb die Beiden sehr dunkel wirken. Durch dieses mysteriöse Aussehen hat es mein Interesse direkt geweckt.

Klara verkörpert die Art von junger Frau, die gegen den Strom schwimmt. Sie ist misstrauisch, lässt sich nicht einlullen und hinterfragt lieber alles, als es so hinzunehmen. Sie gehört nicht zur typischen Clique ihrer Schule, sondern ist eher ein Außenseiter. Damit fühlt sie sich aber gut und wohl, auch wenn es manchmal an ihr nagt, dass sie falsch verstanden wird und jeder denkt, er wüsste alles über sie, obwohl das absolut nicht der Fall ist. Klara ist eher ruhig und erfreut sich an den einfachen Dingen des Lebens. Für ihre Freunde würde sie einfach alles tun, was man an der Unterstützung, die sie Valerie entgegenbringt, sehen kann. Das ändert sich auch mit dem Verschwinden ihrer besten Freundin nicht. Ich habe Klara als sehr tollen Charakter wahrgenommen. Zwischendrin habe ich kurz mit ihr gehadert, denn kurzzeitig hatte ich das Gefühl, dass sie mir aus den Fingern gleitet, aber das hat sich zum Glück wieder gelegt.

Valerie ist eine sehr beliebte, fotogene Protagonistin, die das auch gern zur Schau stellt. Durch die neue App „Show“ will sie Karriere als Model machen und setzt einfach alles daran, dieses Ziel zu erreichen. Auch sonst ist sie bei allen gern gesehen und überall willkommen. Auch wenn ihre beste Freundin Klara so ganz anders als sie ist, verstehen die Beiden sich bestens, vor allem auch, weil sie sich einfach immer auf Klara verlassen kann.

Victor ist ein sehr unterkühlter, mysteriöser und undurchschaubarer Charakter. Wenn man denkt, dass man ihn durchschaut hat, wird man schnell eines Besseren belehrt und auf eine andere Fährte geführt. Da er so schwer zu verstehen ist, ist es schwierig, den wahren Victor hinter seiner Fassade zu erkennen. Oftmals habe ich ihn verflucht, weil ich dachte: „Das kann doch jetzt nicht dein Ernst sein!“ und obwohl ich ihn echt kompliziert finde, mag ich ihn als Protagonisten sehr.

Ich bin positiv überrascht von der Geschichte, denn sie ist vielseitiger, als der Klappentext verspricht. Natürlich gebe ich jedem Buch, das ich lese, eine Chance und gehe ganz unvoreingenommen an den Text heran, aber ich muss gestehen, dass ich einfach nicht erwartet habe, dass es so vielschichtig ist. Neben der Frage, wie Social-Media sich auf einen selbst und sein Umfeld auswirkt, geht es auch um Freundschaften, Gefühle und Geheimnisse. Dennoch sind für mich einige wichtige Dinge und Fragen nicht aufgeklärt worden, was ich sehr schade finde. Alles in allem möchte ich die Geschichte um Klara, Valerie und Victor auf jeden Fall weiterempfehlen, weil ich sie wirklich lesenswert finde.