Rezension zu „Song for Song: Liebe im Duett“

Rezension zu „Song for Song: Liebe im Duett“

18. Mai 2019 0 Von Nicky Mohini

„Song for Song: Liebe im Duett“ ist das wundervolle neue Buch von Verena Bachmann.

Hier ein paar Daten zum Buch:

  • Titel: Song for Song: Liebe im Duett
  • Autor: Verena Bachmann
  • Verlag: Impress
  • Cover: formlabor
  • Preis: eBook 3,99 €
  • Erscheinungsdatum: 2. Mai 2019
  • Anzahl der Seiten: 338
  • Bewertung: 5 Sterne

Das Singen gehört für Sasha einfach zu ihrem Leben. Sie liebt es und hat eine tolle Stimme, jedoch traut sie sich nicht wirklich, vor anderen zu singen, außer vor ihrer Familie und ihren Freunden. Als an ihrer Schule ihr Lieblingsmusical aufgeführt werden soll, will sie unbedingt dabei sein und überwindet sich, zum Vorsingen zu gehen. Die männliche Hauptrolle geht jedoch an den gutaussehenden Kai – Sashas Lieblingsfeind Nummer 1. Doch irgendwie geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf und die Proben mit ihm sind gar nicht so schlimm, wie anfangs gedacht …

Das Cover zeigt ein Mädchen und einen Jungen, die Rücken an Rücken stehen. Beide haben die Augen geschlossen und genießen den Moment. Sie lehnen ihre Köpfe aneinander an, weshalb sie sehr vertraut wirken. Für mich strahlt es viel Leidenschaft aus – sowohl für die Musik, als auch füreinander. Im Hintergrund wirkt es, als würde das Scheinwerferlicht auf sie hinableuchten.

Sasha ist eine Träumerin. Sie liebt Musicals, Disney und alles, was damit zu tun hat. Es kommt sehr oft vor, dass sie sich in ihrer Traumwelt verliert und die Realität etwas aus den Augen lässt. Außerdem hat Sasha eine begnadete Stimme, auch wenn sie sich das selbst nicht immer eingestehen will. Dabei merkt man, dass sie ein wenig unsicher ist und diese Unsicherheit gerne mal die Überhand gewinnt. Ich mochte Sasha von Beginn an, weil ich mich in ihr wiederfinde.

Kai ist der Sänger einer der Schulbands und wird von allen Mädchen angehimmelt. Er ist attraktiv und besitzt dazu noch eine tolle Stimme – das perfekte Gesamtpaket. Doch so wirklich in die Karten schauen lässt er sich nicht, weshalb es nicht ganz so leicht ist, den wahren Kai kennenzulernen. Doch so unausstehlich wie er anfangs wirkt, ist er gar nicht und das macht ihn sehr sympathisch.

Leo und Tessa sind die absolut wunderbaren Freunde von Sasha. Sie sind loyal, ein wenig verrückt und absolut unabdinglich. Mit ihnen kann man wirklich alles machen, ganz egal, wie verrückt ein Vorschlag auch sein sollte. Da diese Freundschaft schon viele Jahre andauert, kennen Leo, Tessa und Sasha sich so unglaublich gut.

„Song for Song: Liebe im Duett“ ist eine wundervolle, musikalische und romantische Geschichte, ohne kitschig zu wirken. Einer der Gründe, warum mir das Buch so gefallen hat, sind die Charaktere. Vor allem mit Sasha habe ich mich gleich verbunden gefühlt. Außerdem habe ich mich sehr gefreut, nach „Step by Step“ wieder in die kunstliebende Schule zurückzukehren, in der sich einfach alles um das Singen, Tanzen und Schauspielern geht. Wer eine süße Geschichte mit Herzklopfen sucht, der hat mit „Song for Song“ die richtige Wahl getroffen.