[Rezension] Federn über London: Irreführung

[Rezension] Federn über London: Irreführung

10. Februar 2021 0 Von Grey

Bist du bereit für die Unterwelt Londons?

Details zum Buch:
Irreführung
Sabine Schulter
Books on Demand
4,99 € E-Book / 13,99 € Taschenbuch

10. Februar 2021
334 Seiten
Federn über London #2
5 Sterne


Bist du bereit für die Unterwelt Londons? Völlig unerwartet erhält Clear ihren ersten Schub und steigt zu einem Engel des zweiten Trimesters auf. Zuerst erleichtert sie das, denn es bedeutet, dass sie gemeinsam mit Ease und den anderen Todesengeln die Seelen Verstorbener einsammeln kann. Doch London ist in Aufruhr und die Vermutung, dass das dunkle Nichts Jagd auf Clear und ihre Kollegen macht, birgt große Gefahren. Niemand weiß, wer den Jäger aufgeschreckt hat, aber ein Hinweis führt sie direkt in die Tiefen der Unterwelt. Zusammen mit ihren Kollegen und dem gefallenen Engel Daimion begibt sich Clear dorthin, ohne zu merken, dass die Lösung vieler Rätsel direkt vor ihr liegt.


Ich habe sehr auf die Fortsetzung hingefiebert, denn die Spannung nahm nicht ab, sondern immer weiter zu. Es passierte so viel und ich wollte die Folgen davon so schnell wie möglich erfahren. Auch wenn es etwas ruhiger beginnt, findet man schnell nach den Ereignissen wieder in die Geschichte. Beide Cover nebeneinander sehen so aus als würden sich Clear und Lance (den man hier auf Band 2 sieht) anschauen.


Im ersten Band haben wir Clear schon sehr gut kennenlernen können und auch in diesem zeigen sich neue Seiten. Sie macht es einem sehr leicht sie zu verstehen und ihre Fragen nachzuvollziehen.
Ease, Wet, Tune und Black finde ich alle sehr interessant, jeder hätte das Potenzial eine eigene Geschichte zu erhalten. Mit ihren Eigenarten unterhalten sie mich immer wieder aufs neue.
Ease hat noch immer sehr mit sich zu kämpfen und mit dem was passiert ist. Den innere Kampf führt jeder von ihnen, manche zeigen es nur deutlicher. Ich möchte hinter jede einzelne Vorgeschichte der Todesengel kommen und herausfinden, wie sie an diesen Punkt ihres Lebens kamen.


Das Abenteuer geht weiter und auch dieses Mal schont die Autorin uns nicht. Band 2 hält nicht nur Clear und die anderen auf Trab, sondern auch uns. Sabine Schulter hat uns noch tiefer in die Welt der Todesengel geführt. Auch wenn es nicht so spannungsgeladen wirkte wie Band 1, so gab es doch interessante Momente die mich mitfiebern lassen haben. Ich bin sehr neugierig darauf wie sich alles weiter entwickelt und warte nun gespannt auf Band 3 der schon in ein paar Monaten erscheint. Es zeigt sich wieder einmal, das nicht eine actionreiche Szene nach der anderen kommen muss, um die Neugierde des Lesers aufrecht zu erhalten.