[Rezension] Das geheime Vermächtnis des Pan

[Rezension] Das geheime Vermächtnis des Pan

28. Mai 2019 0 Von Grey

Hätte ich gewusst, wie sehr mich das Buch unterhält, hätte ich es schon früher zur Hand genommen.

Details zum Buch:

Das geheime Vermächtnis des Pan
Sandra Regnier
Carlsen Verlag
3,99 € E-Book / 8,99 € Taschenbuch / 9,99 € E-Box / 19,99 € Schuber

08. August 2013
415 Seiten
Pan #1
4 Sterne

Inhalt:
Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will…

Erster Eindruck zum Buch:
Ein tolles Cover und die Kulisse hat mich gleich angesprochen. Das Mädchen das über allem schwebt und deren Gesicht man nur vage sehen kann, lässt meiner Vorstellungskraft genug Spielraum. Der Einstieg ins Buch hat mich gleich gepackt und zum lachen gebracht.

Protagonisten:
Felicity ist ein ganz normales Mädchen, mit der ich mich schnell identifizieren konnte. Ihre Schlagfertigkeit hat mir sofort gefallen. Es war erfrischend sie bei ihren Gedanken und Erlebnissen zu begleiten und zu sehen wie sie sich entwickelt.
Lee’s Erscheinungsbild ist wohl der Traum vieler junger Frauen und das ist absolut verständlich. Was man allerdings nicht ahnt, ist der Charakter der dahintersteckt. Wer geheimnisvolle und dennoch starke Persönlichkeiten mag, wird ihm schnell verfallen.
Die Nebencharaktere wie Ciaran, Phyllis, Corey, Ruby oder auch Jayden haben die Geschichte für mich noch ein Stück besser gemacht, da man sie gut genug kennenlernte, um einen Eindruck von ihnen zu bekommen.

Meine Meinung:
Humorvolle Szenen die allem etwas Leichtigkeit gegeben haben, machen die Dialoge noch amüsanter gemacht. Ich hatte wirklich Spaß beim Lesen. Auch wenn Geheimnisse eine gewisse Spannung aufbauen und ich weiß das es so sein muss, habe ich mich etwas über die Geheimniskrämerei geärgert. Die Stimmung des Buchs war atmosphärisch und detailliert genug, um sich alles vorstellen zu können. Ich freue mich schon zu lesen, wie es mit Felicity und Lee weiter geht.