[Rezension] Der Sohn des Drachen – Die Grimm Chroniken 14

[Rezension] Der Sohn des Drachen – Die Grimm Chroniken 14

16. August 2019 2 Von Grey

»Schlaf gut, mein Sohn«, raunte der Drache ihm zu, als er die spitze Klinge in sein Herz bohrte. »Wenn du erwachst, wird nichts mehr sein, wie es war.«

Details zum Buch:
Der Sohn des Drachens
Maya Shepherd
Sternensand Verlag
1,99 € E-Book / 8,90 € Gebunden

06. September 2019
188 Seiten
Die Grimm-Chroniken #14
4 Sterne

Vielen Dank an Maya Shepherd, für das Vorablese-Exemplar. Dies hatte jedoch keinerlei Einfluss auf meine Rezension.

Inhalt:
Zweihundert Jahre harrte Dorian aus, bis der süße Geschmack von Blut ihn in die Wirklichkeit zurückholte. Seine Venen waren erfüllt von dem Verlangen nach Rache. Die Zeit der Abrechnung war gekommen. Er sah das Gesicht des Mannes, der ihn bis in seine Albträume verfolgte und den er am meisten auf der Welt hasste. Das Monster, dem er sein Leben verdankte – sein Vater.

Erster Eindruck zum Buch:
Die düster bleibenden Cover, zeigen deutlich, das auf einen düstere Zeiten zukommen und nicht mehr alles so heiter ist, wie am Anfang der Grimm Chroniken. Ohne das „Was bisher geschah“- Element, wäre ich echt aufgeschmissen alles noch richtig zusammenzubekommen.

Protagonisten:
Ich habe mich so gefreut gemeinsam mit allen mich wieder auf die Reise zu machen. Jeder trägt seinen Teil bei und auch kleine Dinge können so entscheidend sein, das man alles von Maggy, Will, Magery und allen anderen in sich aufsaugt.
Es müssen nicht immer die riesen Entwicklung sein, bei denen man sofort merkt, wie sich ein Charakter verändert. Manchmal ist es auch der schleichende Przess, der es bedeutender macht.

Meine Meinung:
Der etwas andere Kapitelaufbau bringt noch ein bisschen mehr Neues mit sich, da die Zeit die in der Geschichte vergeht, spürbarer wird. Und wow, wir sind offiziell bei der zweiten Staffel der Grimm-Chroniken angekommen. 14 spannende, abwechlsungsreiche Bände, die einem den Atem stocken, vor Wut auf die Seiten starren und auf den Zauber der Geschichte hinfiebern ließen. Man freue ich mich auf Band 15 und auf das Wiedersehen mit Protagonisten die einem ans Herz gewachsen sind.